Selbst was rocken - das Projekt "Rapwerkstatt - Musik statt Gewalt"


Das gemeinsame Projekt von Stadtjugendpflege Bramsche und Jugendpflege SG Bersenbrück "Rapwerkstatt - Musik statt Gewalt" fand an vier Wochenenden in Bramsche und Ankum im Rahmen des PAC-Projektes (Prävention als Chance) statt. Teilnehmende waren Jugendliche, vielfach mit Migrationshintergrund, die sich sehr offen zeigten, etwas über Hip-Hop-Kultur zu lernen. Sie wurden in die verschiedenen Bereiche dieser Kultur eingeführt, z.B. in Möglichkeiten des DJs und seiner Technik, in Breakdance, Beatboxing und in Inhalte zur Geschichte und zum praktischen Umsetzen des Sprechgesangs. Dabei lernten sie, dass man Inhalte zum Takt und zur Musik gestalten muss und erhielten ganz nebenbei Musikunterricht mit Notenkunde. Die Jugendlichen schrieben ihre eigenen Texte, erstellten zwei eigene Musikvideos und thematisierten immer wieder das Thema "Musik statt Gewalt".
Kein Bild vorhanden!